Europa ist für mich ein Projekt der sozialen Gerechtigkeit!

europawoche_2017_quadratisch

europawoche_2017_quadratischPresseerklärung von Mürvet Öztürk zur Eröffnung der Europawoche, 05.05.2017

Die hessische Abgeordnete Mürvet Öztürk, Mitglied im Europaausschuss, hat heute gemeinsam mit Staatsministerin Lucia Puttrich (CDU) und Vizepräsidentin Ursula Hamann (Grüne) die Eröffnung der Europawoche auf dem Mauritiusplatz eingeläutet.

Mitten in der Landeshauptstadt Wiesbaden wurde durch eine Postkartenaktion und Gespräche mit Bürgerinnen und Bürgern die Europawoche eröffnet. Im direkten Dialog tauschte sich Öztürk mit vielen Menschen über ihre Ideen zu Europa aus. Während die meisten Stimmen positiv im Bezug auf die Völkerverständigung innerhalb Europas waren, wurde auch Kritik zur Glaubwürdigkeit Europas aufgrund der Flüchtlingspolitik geäußert. Auf Karten wurden die Vorstellungen zu „Europa ist…“ ausgefüllt und auf einer großen Leinwand gesammelt. Diese werden anschließend von den Mitarbeitenden der Staatskanzlei ausgewertet.

Für die Eröffnung der Europawoche resümiert Öztürk, die selbst lange Jahre im Europaparlament gearbeitet hat: „Um proeuropäische Tendenzen zu stärken, ist es wichtig dass auch Politikerinnen und Politiker auf die Straße gehen, mit den Menschen direkt über Europa sprechen, die positiven Errungenschaften Europas erklären und begründete Kritik aufnehmen. Denn wir brauchen ein Europa der Herzen und nicht nur der Regeln.“ So Öztürk, die sich trotz vieler Probleme weiterhin für die Fortsetzung der EU-Beitrittsgespräche mit der Türkei ausspricht. Daher begrüßt und unterstützt aktiv Öztürk, als überzeugte Europäerin, den Startschuss zur Europawoche in Hessen. Ihre eigene Karte füllt sie aus mit den Worten: „Europa ist für mich ein Projekt der sozialen Gerechtigkeit!“