Petition: Wir fordern die Einführung der Herkunftssprache als Wahlpflichtfach an hessischen Schulen! [Deu/Tr]

Petition der Hessischen Initiative für Fremdsprachen, openpetition.de

Landesregierung muss endlich handeln – Herkunftssprachen an Schulen in Hessen aufwerten!

Wir fordern, dass Sie endlich ein Konzept vorlegen, um die Voraussetzungen für die Einführung der Herkunftssprache als Wahlpflichtfach an hessischen Schulen zu schaffen!

An die Hessische Landesregierung

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident Bouffier,

sehr geehrter Herr Staatsminister Prof. Lorz, sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie mit dieser Petition auffordern, die Herkunftssprachen als Fremdsprachen an hessischen Schulen aufzuwerten, um die sprachlichen und interkulturellen Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern sowie ihre spezifischen Fähigkeiten zu fördern.

Wir fordern die Landesregierung auf, dass sie endlich ein Konzept vorlegt, um die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass die Herkunftssprache als zweite oder dritte Fremdsprache als Wahlpflichtfach an … Weiterlesen

Die aktuelle Plenarrunde im Hessischen Landtag

Die aktuelle Plenarrunde im Hessischen Landtag
Quelle: Hessenschau.de
Quelle: Hessenschau.de
 Plenum | 13.10.2016 | 09:00 Uhr

86. Plenarsitzung

Der Plenardonnerstag startet wie gewohnt um 9.10 Uhr mit den Aktuellen Stunden der Fraktionen, die sich in der nachstehenden Reihenfolge mit diesen Themen beschäftigen:

  • SPD: Endlich Durchbruch für mehr Lohngerechtigkeit – auch Frauen in Hessen profitieren davon.
  • BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: Erste Hochschule für Angewandte Wissenschaft erhält Promotionsrecht – Hessen ist bundesweiter Vorreiter.
  • CDU: Landesregierung investiert 12 Mio. € zusätzlich in die Weiterbildung – ‚Pakt für Weiterbildung‘ sorgt für nachhaltige Stärkung des lebenslangen Lernens in Hessen
  • LINKE: Recht auf Wohnen: Landesregierung muss bezahlbaren Wohnraum für Studierende schaffen.
  • FDP: Regierung Bouffier unterstützt blaue Plakette und lässt Handwerker und Mittelstand im Stich – Erneut schwerer Eingriff in Eigentumsrechte.

Nach den Aktuellen Stunden, geht

Weiterlesen

[WNZ] Nachgefragt bei Mürvet Öztürk

[WNZ] Nachgefragt bei Mürvet Öztürk

mittelhessen-fb-logo18. September 2016

Das Land Hessen will im kommenden Jahr Schulden abbauen und 3000 neue Stellen in den Bereichen Bildung und Sicherheit schaffen, weil in diesem Jahr mehr Geld als erwartet eingenommen worden ist. Die Opposition kritisiert, das greife zu kurz. Wo positionieren Sie sich als Fraktionslose in dieser Sache?

Mürvet Öztürk: Die geplanten neuen Stellen in den Bereichen Bildung und Sicherheit begrüße ich sehr. Ich schließe mich der Forderung der Gewerkschaften an, dass das Ziel der Personalkostenreduzierung und der damit verbundene Personalabbau aufzugeben ist. Die großen Herausforderungen der nächsten Jahre können ohne gut ausgebildetes Personal nicht gestemmt werden.

Die Altersstruktur der Beschäftigten in der hessischen Landesverwaltung ist unausgewogen und die Nachwuchssicherung unzureichend. Die Folge davon ist die Vergabe … Weiterlesen